Archive for ‘n00b oder n3rd?’

13. November 2011

Minecraft-Kuchen

Wenn der Bruder genau so nerdy ist wie man selbst, dann kommt man schon mal auf die Idee ihm zum Geburtstag einen Minecraft-Kuchen zu backen. ;)

Creative Commons Lizenzvertrag

Alle Bilder stehen unter einer Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.

Advertisements
Schlagwörter: , ,
9. November 2011

Hilfe gesucht: Twitter und Facebook verbinden

Update: Dank DeepGroove (der auch ein tolles Webradio betreibt) weiß ich nun, dass TweetDeck auch Seiten beherrscht. Ich musste nur meinen Facebook-Account erst aus TweetDeck löschen, damit alle Seiten angezeigt wurden.
Vielen Dank für die rasche Hilfe!

 

Heute habe ich mal keinen Bericht, keine Fotos und keine Rezepte für euch, heute brauche ich euch mal.

Folgendes habe ich vor:

Ich möchte eine meiner Facebook-Seiten mit einem Twitter-Account verbinden. Dieser ist extra dafür angelegt, es müssen außer @-Replies keine Tweets gefiltert werden. Außer diesen sollen also alle Tweets an Facebook und alle Statusmeldungen, Logins, Foto-Uploads, Veranstaltungen etc. an Twitter geschickt werden.

Klingt doch eigentlich nicht so schwer. Den Facebook-zu-Twitter-Teil habe ich auch schon geschafft, das geht ganz einfach in den Einstellungen der Seite.

Nun kommt die andere Richtung. Ich habe verschiedene Facebook-Apps ausprobiert, unter anderem auch Selective Tweets. Dabei muss man nur ein #FB an den Tweet hängen und schon wird er auch auf der Seite veröffentlicht. (Wenn man es denn richtig eingestellt hat ;) )

Funktionierte so weit auch ganz gut, allerdings wurden dabei die Tweets auf Twitter „gedoppelt“, kamen also direkt von Facebook zurück und waren nun doppelt im Twitter-Profil vorhanden.

Nach einiger Suche habe ich mehrmals gelesen, dass man diese Verbindung auch einfach in den Einstellungen bei Twitter einrichten kann. Einfach. Hrmpf.

Bei allen, die diese Verbindung vorgeschlagen haben, konnte man nämlich auch die entsprechende Seite auswählen. Bei mir nicht. -.-

Ein anderer Ausweg wäre auch eine Software wie TweetDeck oä., aber bei TweetDeck kann ich (so weit ich weiß) keine Page-Accounts hinzufügen. Sollte also jemand eine Alternative dazu haben (die ich auch via Android nutzen kann!), möge er/sie sich melden.

Oder vielleicht habt ihr ja einen anderen funktionierenden Weg gefunden.

BITTE, helft mir! Ich komme einfach nicht weiter!

10. Mai 2011

Portal Geschütz aus Plüsch

Bitte Valve, bitte erlaube den Entwicklern dieses wunderschöne Teil zu verkaufen.

Die haben nämlich wirklich einen Geschützturm aus dem Kultspiel Portal/Portal2 nachgebaut. Und passend zu den knuffigen Sprüchen, die diese im Spiel von sich lassen, besteht die Hülle aus Plüsch.

Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass Valve da mal bald reagiert und wir in Zukunft unsere Wohnung damit sichern können. Oder selbst beim Kuscheln sicher fühlen können. ;)

Zur Entwicklerseite (englisch)

9. April 2011

Nachts beim Kundenservice

Da versucht man mal nachts bei mmocode.com einfach schnell* nen Key für BFBC2 zu kaufen und dann endet das so:

Flo:
Wie lange dauert es nach einer Bezahlung via PayPal ungefähr, bis der Key geliefert wird? Bei meiner Bestellung steht nach 1 Stunde noch „pending – Pay Now“. Ist das normal oder ist da was falsch gelaufen? Die Zahlung wurde von PayPal bereits bestätigt.

Welcome Flo! Your request has been directed to the Deutscher Service department. Please wait for our operator to answer your call.
Call accepted by operator jolin. Currently in room: Flo, jolin.

jolin:
Guten Abend
Flo:
Guten Abend.
jolin:
Geben Sie bitte mir Ihre Ebayname
jolin:
Oder Bestellsnummer
Flo:
Bestellnummer XXXX
jolin:
Ebayname bitte ^^
Flo:
Ich habe den Kauf über Ihre Website ausgeführt
Flo:
also kein ebay
jolin:
Hummm … dann bitte Ihre Email
Flo:
XXX@XXXXXX.XXX
jolin:
OK ,moment bitte
Flo:
:)
jolin:
Battlefield: Bad Company 2 (Uncut) PC key + Battlefield: Bad Company 2 Vietnam  Key Code  ?
Flo:
genau
Flo:
29.99€
jolin:
a wir in letzter Zeit vermehrt nicht-autorisierte Zahlungen über Paypal erhalten, fragen wir unter Umständen bei unseren Kunden nach, ob die Bestellung durch sie autorisiert war. So erhöhen wir für beide Seiten die Sicherheit des Transfers.
Wir bitten daher um Verständnis, wenn wir Sie bitten, uns zur telefonischen Bestätigung Ihrer Bestellung eine gültige Telefonnummer zu senden.
jolin:
Geben Sie bitte mir am Bestens Ihre Festnetz
jolin:
und mein Kollege wird morgen Sie anrufen,um Ihren Kauf zu verifizieren
Flo:
Ok, wurde leider nirgends angegeben. +49-XXX-XXXXXXXXX
jolin:
danke,kleinen Moment
jolin:
OK ,habe ich schon meinen Kollege mitgeteil
jolin:
er wird morgen Sie anrufen
jolin:
Sobald die Verifikation durch ist,werden wir sofort Ihre Codes an Sie senden
Flo:
Vielen Dank. Wäre nett gewesen, dies vorher zu wissen. :(
jolin:
Dank fuer Ihr Verstaendnis

* Hinweis: Auf der Homepage steht folgender Hinweis

Unser Versprechen

Bei uns werden Sie unser Versprechen haben:

1. Extrem biliger Preisen an den Einzelhandel.

2. Die Ware werden per  E-Mail gesendet, ohne Versendungskosten.

3. Keine langen Wartezeiten, die Lieferung erfolgt innerhalb kurzer Zeit.

4. 24 Stunden  Top-Service anbieten und langjährige Erfahrung haben.

Auf Punkt 3 habe ich mich wohl zu sehr verlassen. Naja, dann wird das heute Nacht doch nichts mehr.

Update: Codes kamen heute zwischen 14:00 und 14:30 per Mail – ohne Rückruf. Ohne Worte.

Schlagwörter: , ,
5. April 2011

Was tun gegen SPAM-Videos bei Facebook?

Nein, heute möchte ich (ausnahmsweise) mal nicht mit dem erhobenen Zeigefinger schreiben. Das wird mir auf Dauer auch zu anstrengend. Heute will ich mich auch nicht darüber aufregen, dass viele scheinbar unbelehrbar sind und immer und immer wieder auf diese SPAM-Links bei Facebook klicken.

Stattdessen möchte ich euch heute lieber mal eine ganz einfache Lösung zeigen, wie ihr (fast) alle dieser Videos schon vor dem ärgerlichen Klick erkennen und vermeiden könnt.

Na klar, der naheliegendste Weg ist natürlich immer noch das Hirn zu benutzen, aber man ist ja gerade auf Facebook nicht immer auf der geistigen Höhe. Daher hier mal eine viel einfachere Methode, zumindest für die Firefox-Nutzer:

Installiert euch einfach das WOT-Addon!

WOT steht für Web of Trust. Dort kann jeder (der sich registriert hat) eine Seite im Internet bewerten und so anderen Usern zeigen, ob eine Seite vertrauenswürdig ist oder nicht. Das geht idR. so schnell, dass mir bisher kaum eine Seite untergekommen ist, die noch nicht bewertet wurde. Und da sich die Links in FB ja meist ziemlich schnell verbreiten, werden die Seiten dazu auch schnell (negativ) bewertet. Das schützt euch generell beim Surfen.

Doch das schönste daran ist, dass ihr nicht erst gewarnt werdet, wenn ihr auf der Seite seit, sondern (ich glaube seit kurzem erst) sogar schon in eurer Facebook-Timeline.

Wenn der Link vertrauenswürdig ist, seht ihr daneben einen kleinen grünen Kreis. Wenn nicht, werdet ihr wie oben durch einen roten Kreis gewarnt.

Schlagwörter: , , ,
4. März 2011

Best Game ever!

Da ich mich gerade umschaue, ob demnächst ein gutes Multiplayer-Game auf den Markt geworfen wird (Richtung EgoShooter), kam mir in den Kopf doch endlich mal die EgoShooter-Parodie „Duty Calls“ zu starten.

Fazit: Wuhahahaha! Ich habe selten bei einer Parodie so gelacht! Im Video fehlt allerdings die anschließende Bulletstorm-Werbung, welche den Spaß dann doch ein wenig gebremst hat, da es nun keine Parodie der Parodie wegen mehr war, sondern plötzlich dieser „das Spiel ist doof weil… darum halt“-Beigeschmack aufkam. Naja, trotzdem war’s schön. :)

2. Februar 2011

Nerdy Girls, I’m here!

Warum hat mir das vorher keine(r) gesagt? Ich dachte immer N3rdy G1rls leben von Bits, Bytes und RPGs, aber dass die auch Liebe suchen muss irgendwie an mir vorbei gegangen sein. Vielleicht sollte ich meine Augen im Internet wohl mal besser offen halten. ;)

PS.: Bazinga! (muhahahaha)

Via Sixtus

Schlagwörter: , , ,
26. Januar 2011

Jaaaa, sicher!

Manche Fragen zu Produkten, die ich über amazon verkaufe sind schon echt geil. Heute kam eine zu „Call of Duty: Black Ops“, welches wohlgemerkt als gebraucht markiert war – was aber an der prinzipiellen Doofheit (oder Dreistigkeit?) der Frage nicht wirklich etwas ändert.

Guten tag,
ich habe eine bitte an sie und wäre ihnen sehr dankbar.

Ich habe selber das Pc Spiel Call of Duty Black Ops und hatte es vor längere zeit deinstalliert,
da ich es nicht mehr gesielt hatte.
Das Pc Spiel lag mit der CD Hülle bei mir in einer Ecke mit mehreren  Computerspielen.
Doch Leider habe ich das Handbuch verloren und benötige deshalb einen CD Key für das Spiel,
um es  wieder zu installieren.

Ich wollte sie deshalb fragen, ob sie  mir den CD Key von ihrem Handbuch
per email zusenden könnten.
Das wäre wirklich sehr nett und ich wäre ihnen sehr dankbar.

Vielen Dank schon mal.

Gruß *******

Ja klar, den Key wird ja auch der ehrliche Käufer des Spiels nicht mehr brauchen! Und wer sich ein wenig mit Steam auskennt weiß, dass man für das Spiel den Key nicht mehr braucht, sobald man es einmal mit einem Steam-Account aktiviert hat.

Nice try! m(

Schlagwörter: , ,
9. Januar 2011

Auf Facebook zeigt sich, wer nicht denken will

Hey, ich hab’s doch schon echt lange durchgehalten. Während manche Freunde schon seit langer Zeit bei Facebook sind, konnte ich mich lange genug dagegen wehren. Als neugieriger (ich sage lieber „vielseitig interessiert“) Mensch bin ich dann – quasi als letzte Sünde des Jahres – an Silvester doch noch schwach geworden und habe mich angemeldet. Ok, eigentlich nicht mich selber, sondern Ethan Ó L. – mein DJ Alter Ego. ;)

Egal, jetzt ist es so weit und ich nutze es nunmal. Machen wir das beste d’raus. Ich fange also an Freunde und bekannte zu adden, zu zeigen welche Musik ich mag, schaue mir andere Seiten & Profile an und schreibe hin und wieder auch Statusmeldungen und Kommentare. Das ist der gute Teil.
Auf der anderen Seite sieht man nicht nur, was interessante, kritisch denkende Menschen machen, sondern auch die Kommentare und Aktivitäten jener, welche auf der Straße jedem, der ihre Freundin schief anguckt am liebsten das Genick brechen würden, im Gegenzug aber Ihre Bikini-Urlaubs-Fotos mit Link zu ihrem Profil im Internet hochladen. Kurz gesagt jene, die glauben im Internet stünde hinter jedem Link/Button genau das, was drauf steht. (ok, die Erklärung ist etwas weit gefasst… kam mir aber als erstes in den Kopf)

Zwei Beispiele:

  1. Der „Gefällt mir nicht“-Button. Klar, das ist etwas, das auf Facebook wirklich noch fehlt. Daher ist es nur naheliegend, dass irgendwer damit versuchen will Leute hereinzulegen. Ich habe inzwischen zwei verschiedene Varianten gesehen.
  2. Dieses Mädchen hat sich umgebracht nachdem ihr Vater DAS an ihre Pinnwand geschrieben hat ! Ein solcher Satz alleine sollte ja schon stutzig machen.

Beide Varianten (es gibt sicher noch unzählige mehr davon) funktionieren so: Man wird duch einen Link, den jemand in der Statusleiste gepostet hat auf eine Seite geleitet, auf der man genauere Anweisungen erhält:

Absolviere die 2 Schritte um den Pinnwandeintrag zu sehen! :

Schritt 1: klicke auf „gefällt mir“ :

Schritt 2: Klick auf „Share“ und im anschliessenden Pop-up auf „Teilen“:

Achtung: Du Musst alle Schritte absolviert haben um zur nächsten Seite zu gelangen!

**Die Schritte sind IP überwacht und du wirst sofort freigeschaltet nachdem alles absolviert wurde.

Da ich die Verbindung zwischen Twitter und Facebook getestet habe, weiß ich, dass es recht einfach ist echte Anwendungen für Facebook zu erkennen (es sei denn sie sind gut getarnt, was die beiden oben genannten Beispiele definitiv nicht sind):
Man muss weder eine Seite „liken“, noch irgend einen Link für andere posten um sie zu aktivieren!

Und mal davon abgesehen: Warum will man wissen, was ein Vater auf dem Profil seiner Tochter geschrieben hat, weshalb sie sich umgebracht hat? Das hat mit Neugier nichts mehr zu tun, sondern nur mit Abartigkeit.
Und wenn es wirklich einen funktionierenden „unlike“-Button für Facebook gäbe, würde er doch von Facebook selber eingeführt oder?

Naja, ich wette dieser Beitrag wird keinen davon abhalten sich von solchen Seiten reinlegen zu lassen, da wohl kein Betroffener diesen Artikel lesen wird. Vielleicht sollte ich für das lesen dieser Seite ein makaberes Geheimnis anbieten oder so…
Wie auch immer, mich hat das einfach aufgeregt und da ich nicht dauernd andere anrufe um sie mit Dingen zu belästigen, die ihnen wohl völlig egal sind, musste ich es einfach hier loswerden. Dafür sind die meisten Blogs ja da. ;)

Ich möchte hiermit übrigens niemanden beleidigen, höchstens zum Nachdenken anregen.

Schlagwörter: ,
15. November 2010

Nutzung von Internetbrowsern

Sollte mich mein Chef noch mal damit nerven, dass ja die meisten Leute IE benutzen, werde ich ihm genussvoll diese Grafik vorhalten:

Quelle: Techking.com
via Das KFMW

%d Bloggern gefällt das: