Ich bin raus!

Sorry Leute, aber ich bin raus. Raus aus diesem Wahlkampf. Zumindest erst einmal. Ich muss einfach die Reißleine ziehen.

Warum? Aus Selbstschutz.

Ich merke immer mehr, wie ich alleine bei dem Gedanken an Wahlkampf schlechte Laune bekomme. Und wie ich mich immer weiter da hinein steigere.

Obwohl ich in letzter Zeit immer wieder versucht habe möglichst viel Ausgleich durch Aktivitäten mit Freunden oder Sport zu schaffen, hat es am Ende nur eins bewirkt: mein Kalender wird immer voller und ich schaffe kaum alles auf die Reihe zu bekommen. Dadurch habe ich meist nicht das geschafft, was ich wollte, was mir Spaß gemacht hätte.

Und Spaß ist auch ein wichtiger Faktor. Denn den habe ich auch am Wahlkampf verloren.

Jede freie Minute nutzen, um Dinge von A nach B und später wieder nach A zu fahren, weil sie kurz darauf in C gebraucht werden, sich pausenlos über fehlende, mangelhafte oder verspätete Lieferungen ärgern… das sind nur 2 der Dinge, die mich einfach zu sehr geschlaucht haben in den letzten Tagen und Wochen. Physisch und psychisch.

Das kann ich so nicht mehr.

Aber keine Angst, ich werde mich nicht völlig von meinen Aufgaben als Büropirat zurückziehen. Verwaltung und so werde ich auch weiterhin machen. Aber eben im Hintergrund. Nicht mehr auf der Straße.

So werde ich mich weiter damit herumärgern dürfen, dass wir in unserer Landesgeschäftsstelle noch immer kein Internet haben und auch noch immer kein Vertrag mit einem Stromanbieter unserer Wahl abgeschlossen wurde. Mal sehen, wie oft da noch die Verantwortung innerhalb des Landesvorstands und der Partei hin und her geschoben wird.

Aber ich werde mich nicht mehr damit herumärgern, dass Lieferungen nur sporadisch kommen (auch wenn das wohl irgendwie am Hersteller/Händler liegt). Oder dass NRW meint im Wahlkampf eine Extrawurst machen zu müssen und so unsere ganze Vorarbeit (zum Beispiel Auswahl und Anzahl der Streumittel und Plakate) für die Katz ist.

Ich werde morgen noch einen letzten Infostand in Winterberg machen und anschließend die Materialien wieder zur LGS zurück fahren. Und das erledigen, was ich bereits zugesagt hatte: die Plakatierung in Brilon. Aber dann war es das.

Und dann werde ich mich erst wieder um den Wahlkampf zur Kommunalwahl 2014 kümmern. Denn dann werden wir hier endlich mit unseren eigenen Inhalten punkten können. Und unsere eigene Strategie fahren. Ohne 5 Tage vorher zu erfahren, dass der Wahlkampf-Bus der Partei vorbei kommt und wir uns doch um alles kümmern sollten. Oder mich über den ganzen Rest ärgern.

Es wird einfach Zeit die eigenen Prioritäten wieder richtig zu setzen.

Und vielleicht werden so auch ein paar bisher inaktive Mitglieder wachgerüttelt und helfen zukünftig auch noch mit. Denn wenn die Arbeit durch mehr Leute getragen wird, wird sie auch einfacher.

Advertisements

One Trackback to “Ich bin raus!”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: