Warum ich nicht am FDP-Bashing teilnehme

Zu Beginn: Ja, auch ich habe negative Dinge über die FDP gesagt und geschrieben. Ja, nicht alles davon war nett. Ja, nicht alles davon habe ich geschrieben, weil jemand von der FDP (mal wieder) Bullsh*t gelabert hat.
Aber manchmal ist es einfach zu verlockend und lustig.

Ich bemühe mich allerdings, nicht zu sehr gegen die FDP zu bashen. Und zwar aus 2 Gründen:

  1. Man tritt nicht auf am Boden liegende ein!
  2. Die FDP vertritt viele gute Ideen.

Zu 1.: Da bleibt nicht viel zu sagen, so etwas sollte selbstverständlich sein. Die FDP schafft es gerade immer wieder sich selbst zu zerfleischen und ins Abseits zu stellen. Da muss man nicht noch nachhelfen und kann die Zeit lieber für den eigenen Wahlkampf nutzen.

Zu 2.: Hier gibt es mehr zu sagen. Zum Beispiel, dass ich früher selbst die FDP gewählt habe, weil sie einige gute Ideen vertreten hat. Wie zum Beispiel die Freiheit im Internet.
Irgendwann habe ich dann aber gemerkt, dass sie immer wieder einen großen Fehler begeht: Sie koaliert mit der CDU und lässt sich dann von ihr an der Nase herum führen. Am Ende wird dann kaum eine der Forderungen wegen derer ich sie gewählt habe umgesetzt.
Dazu kommt dann die oben genannte zunehmende Selbstzerfleischung.

Ich bin Mitglied der Piratenpartei aus vielen Gründen. Einer davon ist ist der nicht bestehende Fraktionszwang.
Viele Abstimmungen scheitern, nicht, weil sie von den meisten abgelehnt werden, sondern weil sie von einer anderen Partei kommen. Ich möchte nicht gegen etwas stimmen müssen, obwohl ich dem zustimmen möchte, nur weil es von einer anderen Partei kommt.
In Berlin wird zum Beispiel gerade ein Bundesratsinitiative beschlossen, in der es darum geht, das bei illegalen Downloads nicht automatisch der Besitzer des Internet-Anschlusses haftet. Damit soll es möglich werden, dass jeder ein freies W-Lan zur Verfügung stellen kann.
Diese Idee ist nicht neu, vor einiger Zeit hat Unkreativ dazu eine Petition gestartet.
Ich finde die Idee sehr gut. Sollte ich jetzt dagegen stimmen, weil der Antrag von CDU (was mich sehr überrascht hat) und der SPD kommt?

Für mich ist also nicht die Partei das wichtigste, sondern die Idee. Die Piratenpartei ist halt nur die Partei, die die meisten der Ideen, die ich unterstützen möchte, vertritt.

Und das dank der Basisdemokratie auch auf eine Art, die mir sehr gefällt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: