Archive for August, 2011

25. August 2011

Liebe Versicherung,

warum tust du mir das an? Es hätte so schön sein können.

Ich hätte endlich meine Wohnung fertig gehabt, der Schaden wäre für beide Seiten zufriedenstellend reguliert worden und alle wären glücklich.

Aber erstmal langsam. Was ist eigentlich passiert?

Als ich vorgestern zum Abschluss der Arbeiten in der Küche einen Hängeschrank über dem Herd montieren wollte, fiel mir mein Hammer auf, oder besser gesagt in mein neues Ceranfeld und hinterließ ein nicht geringes Loch. Um jetzt noch damit zu kochen, müsste ich erst puzzlen.

Zu meinem Glück habe ich genau eine Woche zuvor die Hausratversicherung abgeschlossen. Sollte man ja schließlich machen, wenn man ne eigene Wohnung hat. Die nette Dame bei der ich das getan habe, hat mir auch dazu geraten Glas inkl. Ceranfeld zu versichern.

Zu meinem Glück.

Ich durfte also schon nach kurzer Zeit einen Schaden einreichen. War mir zwar unangenehm, aber lässt sich nun mal nicht ändern. Dafür ist eine Versicherung ja da.

Wie mir gesagt wurde, habe ich mich dann auf die Suche nach einem Ceranfeld gemacht. Dabei musste ich feststellen, dass dies als einzelnes Teil teurer ist, als ein komplettes Herdset.

Da bei meinem Möbelhaus das gleiche Herdset aber noch auf Lager lag und dies auch die günstigste Lösung war, fragte ich dich, ob ich dieses Herdset mitnehmen könne. Auch wenn ich dann einen Herd zu viel hätte.

Ich hätte dann zwar den Herd rumstehen gehabt (wo wird man schon einen Herd ohne Ceranfeld los?), aber ich hätte direkt das Ceranfeld austauschen und endlich auch mal kochen können. Und du hättest weniger bezahlen müssen.

Du scheinst mir aber nicht zumuten zu wollen, den Herd in meinen Keller zu bringen. Das ist lieb von dir.

Stattdessen zahlst du jetzt lieber 41,-€ mehr und lässt mich 10 bis 14 Tage auf das extra zu bestellende Ceranfeld warten.

Zum Dank möchte ich dich nun auf eine Pizza einladen. Etwas anderes kann ich dir leider nicht anbieten, da ich ja jetzt erst einmal nichts kochen kann.

Aber die Pizza wirst du ja sicher auch gerne bezahlen wollen. Zahlst ja gerne mehr als notwendig.

In Liebe,

dein c2h5oh

Advertisements
Schlagwörter: , ,
10. August 2011

NatureOne 2011 – mit dem Paddelbot durch’s Camping Village!

Eins vorweg: Nein, ich bin nicht mit dem Paddelbot durch’s Camping Village gefahren. Leider hatte ich keins dabei, denn funktioniert hätte es bestimmt!

Auch in diesem Jahr durfte ich für xtranews.de wieder Fotos auf der Pydna schießen. Mit Presseausweis und allem drum und dran. Und nachdem ich im letzten Jahr noch mit einer kleinen Casio Exilim versuchte im Pressebereich nicht ausgelacht zu werden, brachte ich diesmal meine frisch (gebraucht) erworbene Sony alpha 100 mit – und vergeigte direkt mal haufenweise Fotos.

Mal zu dunkel, mal verschwommen und bei meinem ersten Bühnengang bei Herrn Tanneberger dann mal total überbelichtet. Ich hätte mir pausenlos in den Arsch beißen können.

Zum Glück hatte ich dann auch bald den Fehler gefunden und konnte anfangen bessere Fotos zu schießen. Außerdem vertröstete ich mich auf den Samstag Abend.

Als ich mich dann am Samstag nach dem ersten Regenschauer auf die Suche nach ein paar Freunden und interessante Motive machen wollte, wurde ich dann doch ein klein wenig nass. Ok, richtig nass. Also, so richtig richtig nass. Als hätte ich mitsamt Klamotten gebadet.

Da hat auch der kurze Aufenthalt im Partyzelt von HarderRadio.fm nicht viel geholfen. (An dieser Stelle nochmals danke für den trockenen Flecken, auch wenn mir eure Atzen-Musik nicht gerade zugesagt hat. ;) )

Anschließend habe ich mich bei einem weiteren Schauer mit einigen Leuten in eine kleine Waldhütte gerettet und auf ein Ende des Regens gewartet. Leider kam das nicht. :\

Eigentlich schäme ich mich ein wenig überhaupt von der Nature zu schreiben. War ich doch einer der wenigen, die sich von dem Regen den Spaß haben nehmen lassen. Aber wenn man so durchnässt war wie ich, kann es einem schon mal den Spaß verderben.

Als ich nämlich endlich wieder am Zelt war, stand für mich fest, dass ich den Abend daheim verbringen werde. Trocken und warm.

Hoffentlich darf ich mich im nächsten Jahr wieder über Sonnenbrand auf den Fußsohlen ärgern. ;)

Die Bilder vom Freitag (und ein paar vom Samstag) findet ihr bei xtranews.de

Schlagwörter: , ,
%d Bloggern gefällt das: