Archive for April, 2011

24. April 2011

Zum Stand meiner Diät und meines Sandwichmakers

Ja, ich gebe zu, nach Ablauf der Kohlsuppendiät habe ich die ganze Diät-Sache schleifen lassen. Beim Grillen an Tag 1 nach der Kohlsuppe habe ich zwar noch auf Hühnerbrust und Gemüse am Spieß gesetzt (vom Spieß schmeckt alles besser!), aber schon am Tag darauf war ich wieder vom alten Trott gepackt und habe zum Abendessen Nudeln gegessen.

Mein Rad habe ich auch nur für 2 Kurzstrecken aus dem Keller geholt. So viel zum guten Vorsatz mindestens alle 2 Tage mindestens eine Stunde zu fahren.

Heute habe ich das aber wieder geändert. Zum Mittag gab’s Gemüse-Suppe und mein Rad wurde auch wieder ordentlich bewegt. Als Abendessen habe ich noch eine Schlangengurke da, die ich wohl zu Salat verarbeiten werde.

Damit die Pfunde und der Fettgehalt weiterhin fallen, muss meine Ernährung gesünder und ich aktiver werden. Hat bei meinem Bruder auch schon super geklappt. Und netter weise hat er mir auch eine nette Seite empfohlen, auf der viele Tipps zu lesen sind. Zu finden ist dies auf der Homepage von Walter Kraushaar, einem echt genialen Gitarrenbauern. Sein Krawallsalat-Rezept kenne ich ja schon. Nomnomnom!

Was meinen Sandwichmaker angeht, so muss ich mal schauen, ob ich hin und wieder ein geeignetes Rezept finde. Schließlich sollte es sich nicht mit der Essensumstellung in die Quere kommen.

Ein Rezept hatte ich ja schon mal getestet, jetzt hoffe ich, dass mir noch mehr dazu einfällt.

Währenddessen wurde ich auf ein paar billige Nachmacher aufmerksam gemacht. Bei Kabel Eins gibt eine neue Sendung namens „Kochen mit Knall“ und in einer der ersten Episoden nutzen die tatsächlich einen Sandwichmaker! Ich wage mal zu behaupten, dass dies ursprünglich meine Idee war und diese Sendung nur ein Plagiat ist. Das erklärt jetzt auch, warum in meiner Statistik in den letzten Wochen immer wieder „Fleisch im Sandwichmaker“ oder ähnlich aufgetaucht ist. Da hat wohl wer recherchiert. Also, lieber Kabel Eins-Mitarbeiter: Ein kleines Dankeschön wäre echt nett gewesen. Und Quellenangaben tun niemandem weh!

Nun noch was zum angucken:

Mein aktueller Stand:

80.5kg, 25.7% Fett

80.5kg, 25.7% Fett

Und meine Radtour heute:

Zur Belohnung habe ich mir vorhin ein Eis und 2 Flaschen alkoholfreies [sic!] Weizen gegönnt. Eine Flasche ist schon weg. :)

Advertisements
19. April 2011

Kohlsuppendiät – Tag 7, Abend (Fazit)


Aus aus aus! Suppe ist aus! Die Woche ist vorbei, die letzte Schüssel Suppe ist gegessen, die Kilos sind gepurzelt… naja, nicht wirklich. Ich hatte ja schon hin und wieder von der Kohlsuppendiät gehört und da hieß es immer, dass man dabei so viele Kilos verlieren würde. Knapp 2 Kilos, die bei mir idR. auch schon mal zur normalen Abweichung gehören finde ich da nicht wirklich viel. Aber wahrscheinlich essen die meisten dann die ganze Woche lang wirklich nur Kohlsuppe. Und dass das nicht wirklich gesund ist brauche ich ja keinem mehr zu erklären.

Aber ok, als Einstieg war’s ganz nett und die Woche war auch ganz gut durchzuhalten. Es war jetzt nicht so, dass ich pausenlos ans Aufhören gedacht hätte. Na gut, ich bin meistens früher ins Bett gegangen als sonst. Hat aber auch mal gut getan. :)

Eigentlich wollte ich euch meine neue Diät vorstellen, allerdings habe ich mir die Insulin-Diät mal angesehen und denke, dass ich sie nicht lang genug aushalten würde. Dafür sind mir die Regeln – vor allem abends keine Kohlenhydrate – zu streng. Ich suche schon etwas, dass ich in meinen normalen Alltag einbinden kann und wobei ich hin und wieder auch mal abends beim Film gucken mit Freunden ein paar Chips verdrücken kann. Und da ich mehrere Berichte gelesen habe, dass bei der Insulin-Diät, wenn man sie nicht streng einhält, der Jojo-Effekt eintritt, ist mir das zu gefährlich.

Ich versuche da dann doch mal lieber die Methode meines Bruders: Viel Sport und möglichst wenig Kalorien. Allerdings bin ich nicht unbedingt ein Fan vom Kalorienzählen, weshalb ich mir noch ein paar schöne Rezepte raussuchen muss, die mir das erleichtern.

Morgen wird allerdings ein Tag ohne Diät. Also fast. Ich wurde zum Eiersuchen mit anschließendem Grillen eingeladen. Im Gefrierschrank habe ich noch 2 Kohlwürste (gegrillt sind die der Hammer!) von meinem Lieblings-Metzger. Das ist doch fast wie Kohlsuppe, oder? :D

Spaß beiseite. Ich werde mir zwar auch mindestens ne halbe Kohlwurst gönnen, dazu mache ich mir aber auch ein paar Gemüsespieße und notfalls habe ich noch etwas Hähnchenbrust. Ich werde also versuchen mich zurück zu halten. Und da ich dafür quer durch die Stadt muss, kann ich das auch gleich mal mit der Radtour verbinden. :)

19. April 2011

Kohlsuppendiät – Tag 7, Mittag

So, jetzt ist die Woche fast rum. Heute noch den Plan befolgen:

7. Tag

Frisches Gemüse Eurer Wahl essen.
Im Laufe des Tages braunen Reis als Abwechselung essen.
Die Suppe muß auch einmal am Tag gegessen werden.

Zum Frühstück gab’s schon nen leckeren Salat (Tomate, Gurke, Möhre, Balsamico-Essig, einen Spritzer Süßstoff und ein klein wenig Limettenöl) und heute Mittag werde ich mir dann ne schöne Gemüsepfanne mit Naturreis machen.

Währenddessen denke ich über die nächste Diät nach. Maddikind hat die Insulin-Diät vorgeschlagen. Da muss ich aber erst noch ein paar Rezepte finden bzw. mir nen Plan aufstellen, was ich jetzt genau essen darf und was nicht.

Welche Erfahrungen habt ihr denn so mit Diäten gemacht? Welche könnt ihr empfehlen? Klar, Bewegung gehört dazu und die Ernährung muss auch angepasst werden. Aber welche kann man gut durchhalten, welche verspricht die besten Ergebnisse, ohne der Gesundheit zu schaden?

Meine Waage ist übrigens ein Arschloch:

Idealgewicht: 71,00kg

Idealgewicht: 71,0kg

Ich soll also noch 10 Kilo abnehmen? Das wird echt hart!

Ich habe aber gerade auch was festgestellt: In der Waage waren noch ein falsches Alter und ne falsche Größe angegeben. Nach dem ich das korrigiert hatte, hat sich mein Fettgehalt auch verändert. Statt 28.9% waren es plötzlich nur noch 26.3%. Klingt schon wesentlich besser. Ab morgen messe ich dann mit den neuen Werten, heute trage ich aber noch den höheren Wert ein, um das Ergebnis der Kohlsuppendiät besser vergleichen zu können.

Daher, aktueller Stand:

81.4kg, 28.9% Fett

81.4kg, 28.9% Fett

Mein Fazit werde ich heute Abend schreiben, noch ist der Tag ja nicht rum. Jetzt mache ich mir erstmal mein Mittagessen. :)

Schlagwörter: , , ,
18. April 2011

Kohlsuppendiät – Tag 6, Abend

Mensch, bin ich müde. War aber auch ne schöne Radtour.

2 Stunden, 37km und ich kann nur sagen: Wind, du bist ein Arschloch!
Und was mir noch aufgefallen ist: Jedes mal, wenn ich an einem U30er Pärchen vorbei gekommen bin, hat Er schnell Sie geschnappt und geküsst. Mache ich denen so viel Angst, dass ich ihnen quasi im Vorbeifahren die Freundin wegschnappe?

Eigentlich müsste ich noch Suppe essen, ich werde aber lieber erst noch ein wenig entspannen und später erst was essen. Ich hab mir doch extra noch etwas Hühnerbrust von heute mittag aufbewahrt. Hihi.

Morgen verrate ich euch dann auch, mit welcher ich weiter machen werde. Und ein Fazit ist auch fällig. Aber heute Abend entspanne ich schön bei Primeval und Eureka.

Schlagwörter: , ,
18. April 2011

Kohlsuppendiät – Tag 6, Mittag (Nachtrag)

Mein leckeres Mittagessen wollte ich euch nicht vorenthalten:

Ich hatte – wie bereits gesagt – leckeren grünen Spargel, dazu Hühnerbrust mit Frühlingszwiebeln, die ich in Alufolie gewickelt 25 Minuten im Mini-Pizzaofen „gebacken“ habe und eine Fleischtomate mit Frühlingszwiebeln und Möhren in einer Paprika, die ich – ebenfalls in Alufolie gepackt – mit dem Spargel zusammen gekocht habe.

Nomnomnom! :)

Jetzt nutze ich die Verdauungszeit um mir ne schöne Strecke zum Radfahren zu suchen. Im Moment bin ich nämlich tierisch satt. :)

Schlagwörter: , ,
18. April 2011

Kohlsuppendiät – Tag 6, Mittag

Tag 6 ist da, der zweite Tag mit Fleisch. :)

6. Tag

Rindfleisch (auch als Steak) und Gemüse Eurer Wahl essen.
An diesem Tag keine gebackene Kartoffel essen.
Mindestens einmal am Tag die Suppe essen.

Heute habe ich mich mal für Hühnerbrust und grünen Spargel entschieden. Die (Kartoffel-) Beilage wird mir aber bestimmt fehlen. Werde ich aber wohl auch überleben.

Da finde ich den aktuellen Stand irgendwie schlimmer:

80.9kg, 30.0% Fett

80.9kg, 30.0% Fett

Ich bin zwar unter 81kg gekommen (wenn auch nur knapp), aber der Fettgehalt ist wieder hoch auch 30% – das ist fast so viel wie am ersten Tag. Ich bin damit zwar auch insgesamt Fett los geworden, aber doch wesentlich weniger als ich mir erhofft hatte.

Da werde ich heute mal extra viel mit dem Rad fahren.

Aber erstmal gibt’s jetzt Mittagessen.

Schlagwörter: , ,
17. April 2011

Kohlsuppendiät – Tag 5, Abend

Unglaublich, ich habe echt schon 5 Tage durchgehalten. Die ersten Tage waren zwar hart und die Verlockung groß, aber inzwischen kommt es mir schon wesentlich leichter vor. Ob das wohl an dem leckeren Kalbfleisch heute mittag lag? Oder an der Aussicht, dass ich noch immer was davon über habe, dass ich sogar laut Plan essen MUSS?

Die 6 Tomaten habe ich heute übrigens leider nicht geschafft, auf dem Salat waren nur ca. 2 Tomaten verteilt. Fand ich für 6,-€ dann doch etwas wenig. Habe dann direkt mal da angerufen und werde bei der nächsten Bestellung einen entsprechenden Rabatt bekommen. Immerhin.

Irgendwie finde ich es interessant, das zwischendurch immer wieder Freunde sagen, dass die Diät ungesund sei. Generell Diäten, bei denen man nur ein bestimmtes Lebensmittel ist seien ungesund.
Das ist ja so weit richtig, allerdings besteht die Suppe ja nicht aus nur einem Lebensmittel – ein paar mehr sind ja doch schon drin – und außerdem esse ich ja nicht nur die Suppe. Viel Obst, Gemüse gehören auch dazu und heute war sogar Fleisch erlaubt. Lest am besten noch mal den ersten Artikel.

Ich habe auch nicht vor diese Diät über Wochen oder Monate hinweg durchzuziehen, sie soll lediglich ein Einstieg sein. Wie ich schon erwähnt habe, werde ich nach der Woche mit einer weiteren, längerfristigen Diät anfangen. Welche das sein wird soll aber eine Überraschung werden.

Und Sport kommt natürlich auch dazu. Ich versuche jetzt mindestens alle 2 Tage mindestens 1 Stunde mit dem Rad zu fahren. Das wird sicher auch noch mehr, aber erstmal müssen der neue Sattel und mein Hintern gute Freunde werden. Und man soll ja nicht sofort versuchen die Welt zu umrunden.

Ich bin halt erst am Anfang, es kann sich noch viel tun. Hauptsache ich werde insgesamt wieder fitter und fettfreier. ;)

Was mich wundert: Ich habe von der Kohlsuppendiät immer gehört, dass man davon so schnell abnimmt. Angeblich 10kg/Woche. Essen die Leute dann tatsächlich die ganze Woche nur die Kohlsuppe? Oder kommt jetzt in den letzten 2 Tagen noch ein Schub von 8kg?

Nicht, dass ich so viel erwartet hätte – schneller Gewichtsverlust war ja auch nie mein Ziel – aber ich finde’s schon irgendwie komisch.

Naja, jetzt esse ich erstmal die Reste von heute Mittag.

BTW: Es geht beim Abnehmen einfach nichts über Beschäftigung. Ich hatte den ganzen Nachmittag was zu tun und bis auf ne halbe Ananas (wer braucht schon Kuchen?), die ich mir eher aus Sorge, dass sie bald faul werden könnte gegessen habe als aus Hunger, hab ich nicht einmal an Essen gedacht.

Schlagwörter: , , ,
17. April 2011

Im richtigen Moment am Fenster gestanden

Bwahaha!

Draußen: Ultracooler Checkertyp fährt auf seinem Damenrad. In der einen Hand ne Burger King Coke, in der anderen sein Handy. Krankenwagen fährt vorbei, macht wegen der nahenden Kreuzung die Sirene an und der Checker erschrickt sich so, dass er vom Rad fällt.

Auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole: Bwahaha!

Schlagwörter: , ,
17. April 2011

Kohlsuppendiät – Tag 5, Mittag

Ich merke langsam, dass mir die Diät auf die Stimmung schlägt. Einfach mal essen zu können was und wann man will ist doch wesentlich befriedigender. Aber da muss ich halt durch.

Gestern Abend bin ich zum Beispiel einfach mal früher schlafen gegangen, weil ich überall nur noch Pizza und andere super leckere Sachen gesehen habe und sich dabei meine Laune nicht wirklich gebessert hat. Hatte aber auch den Vorteil, dass ich mal wieder pünktlich zur Formel 1 wach war. :)

Zwischendurch bin ich durch die Wohnung gegeistert und habe nach was leckerem gesucht, was ich essen könnte. Bin dann aber doch stark geblieben und habe nicht gesündigt.

Der Plan für heute gefällt mir schon wieder wesentlich besser:

5. Tag

300 – 360 g Rindfleisch (Fisch, Hähnchen) essen.
Tagsüber 6 frische Tomaten verspeisen.
6 – 8 Gläser Wasser trinken, um die Harnsäure aus dem Körper zu waschen.
Mindestens einmal am Tag die Suppe essen.

Endlich mal wieder Fleisch! Ich habe mir schon 2 wunderbare Stücke Kalbsschnitzel gekauft, die ich gleich mit besonders großer Freude genießen werde.

Dummerweise habe ich keine Tomaten hier, da muss ich mir noch was einfallen lassen. Vielleicht hat mein Lieblings-Pizzalieferant einen entsprechenden Salat im Angebot. Schließlich habe ich hier noch einen Gutschein über 8,95€. Den habe ich natürlich passend zur Diät bekommen. Und auch Smiley’s hat mir pünktlich zum ersten Tag ein paar Gutscheine geschickt. Schweine!

Ich habe also nicht nur einen inneren Schweinehund, ich werde auch von außen angeklefft.

6-8 Gläser Wasser? Darf ich auch mehr trinken? Mache ich einfach!

Aktueller Stand:

81.8kg, 29.3% Fett

81.8kg, 29.3% Fett

Den Salat habe ich mir gerade bestellt. Hab mir einen selber zusammengestellt: Eisbergsalat, Balsamico-Dressing, 6x Tomaten. :) Bin auf das Gesicht des Boten gespannt. :D War aber schwer nicht wenigstens ein Pizzabrot dazu zu bestellen.

Schlagwörter: , ,
16. April 2011

Kohlsuppendiät – Tag 4, Abend

War mal wieder radfahren. :)

Wenn ich das jetzt alle 2 Tage mache, dürfte das schon ganz gut helfen.

Irgendwie blöd, dass ich kein Brot essen darf. Aber auch komisch, dass es mir erst jetzt fehlt, wo ich es nicht mehr darf. Es sind die einfachen Dinge, die einem am meisten fehlen. Ich hätte jetzt echt Lust auf ein einfaches Toastbrot.

Ach ja, an einem sonnigen Samstag Nachmittag mit dem Rad zu fahren ist echt hart: Überall wird gegrillt, überall! Der Vorteil ist, dass man schnell dran vorbei ist.

Ich hab mir dann lieber die Alpen angesehen ;)

Schlagwörter: , ,
%d Bloggern gefällt das: