Voll auf die Fresse

Ok, Eishockey ist ein körperbetonter Sport, aber was da in der KHL abgelaufen ist, übertrifft wohl alles: Nach gerade einmal 6 Sekunden (!!!) gehen die „Spieler“ von Witjas Tschechow auf die Gegner vom HK Awangard Omsk los um sie zu verdreschen.

Peinlich peinlich, was da als Sport verkauft wird. Vielleicht hatten die Witjas-Verantwortlichen auch ein Problem mit dem Besitzer des HK: Roman Abramowitsch

Das Ergebnis des ganzen (laut spox): Zwei Spieler mit Knochenbrüchen im Krankenhaus, vier Spieler zwischen 12 und 15 Spielen gesperrt plus Geldstrafen für Spieler und Club.
Von einem Ausschluss aus der Liga für Witjas wurde dann doch noch abgesehen. Scha(n)de.

@spox hat den Artikel übrigens so angepriesen:

Also wir mögen es ja, dass russische Eishockey. Warum? Darum! http://bit.ly/hq0Mwf Gibt’s das dann eigentlich auch bei der Fußball-WM 2018?

Das hat meiner Meinung nach ein m( verdient. Die haben auch schonmal lustiger geschrieben.

Advertisements
Schlagwörter: , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: