Mail aus der Heimat

Hallo, ihr Lieben!

Hier seht ihr ein verirrtes Mäuschen. Hatte sich bei uns ins Wohnzimmer geschlichen. Gut, dass ich es gesehen habe, Papa wäre wahrscheinlich nicht mehr vom Sofa gekommen. (Nicht etwa vor Angst sondern damit er das Mäuschen nicht erschreckt!!!:-D)Jtzt ist Mäuschen im kleinen Mäuseparadies und morgen kommt es mit dem dort schon lebenden Gesellen in das große Mäuseparadies (die grüne Tonne wird morgen geleert!)!
Euch eine schöne Woche
und liebe Grüße
Mama

Spontane Reaktion: „Ohhhhhhh“

Advertisements
Schlagwörter:

2 Kommentare to “Mail aus der Heimat”

  1. warum benutzt deine mama eine lebendfalle, wenn das arme tierchen doch noch stirbt?

    • die stirbt doch nicht, die kommt ja nur in die grüne tonne. da kann se dann wenigstens noch ein paar schöne tage verbringen. aber da das zeug ja nicht verbrannt wird oder so (zumindest nicht sofort) kann sie ja nachher auch noch in die freiheit flüchten.
      und wenn die tonne zu voll oder leer ist werden die mäuse im wald ausgesetzt.
      es gibt halt noch nette menschen! ;)

      außerdem sind diese brutalen klappfallen total widerlich!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: