Archive for ‘(un)sportlich’

6. Juni 2013

Bildpost: Use me!

2013-06-05 20.21.46-1
Sollte ich wohl auch mal wieder machen…

Schlagwörter: , ,
21. Mai 2013

Bildpost: “Fanfreundschaft”

Tod dem BvB! nur der S04 (ihr F*tzen)

SONY DSC

7. Februar 2011

Wieso ich beim Superbowl keinem mehr die Daumen drücke

Gestern Nacht war es mal wieder so weit, der Superbowl hat stattgefunden. Das einzige mal im Jahr, dass ich mir Football anschaue. Nun zum dritten Mal in Folge. 1 Uhr nachts ist zwar nicht die angenehmste Zeit für Sportereignissse, aber nachdem ich vor 2 Jahren zufällig zu der Zeit noch wach war und vorher noch nie ein ganzes Footballspiel gesehen hatte, hat mich quasi ein Virus gepackt. Ich bleibe nun bewusst wach und genieße die Show.

Ich muss aber zugeben, ich habe nicht wirklich Ahnung von dem Sport. Auch wenn ich inzwischen den Ablauf schon besser verstehe, als noch vor 2 Jahren, habe ich keine Ahnung welche Mannschaft gut ist, welche schlecht und zu welcher ich überhaupt halten soll.

Da meine Timeline in Twitter gestern Nachmittag aber von potenziellen Superbowl-Guckern fast gesprengt wurde, dachte ich mir diesmal, ich frage mal zu wem ich halten solle. Ein Fehler, wie sich später herausstellte. Als erster und einziger antwortete mir @S0rB und so war meine Meinung für den Abend festgelegt: Ich halte zu den Steelers.

Dummerweise hat mir das fast den Spaß am Spiel verdorben. Während ich in den letzten 2 Jahren einfach das Spiel und die Show genießen konnte, durfte ich mich nun ärgern, dass die Steelers in den ersten beiden Vierteln total vorgeführt wurden und am Ende trotz eines starken Comebacks das Spiel noch verloren.

Im nächsten Jahr spiele ich dann doch lieber wieder Schweiz: Ich bleibe neutral und genieße einfach!

Ach ja, die Halbzeitshow der Black Eyed Peas war  Bombe! Ok, Autotune war recht stark vertreten und stellenweise war es mehr Geschrei als Gesang, aber die Lightshow drum herum war echt der Hammer!

Den Skandal gab es in diesem Jahr auch: Christina Aguilera hat bei dem verhackstückelten Gestöhne, was sie “singen der Nationalhymne” nennt, wohl einen falschen Text gesungen. Die Gesichter der Amis dazu sind zum schreien.

Ich bin nur froh, dass seit “brüh im Lichte” in Deutschland auf Popstars bei der Hymne verzichtet wird. ;)

Schlagwörter: ,
15. Dezember 2010

Voll auf die Fresse

Ok, Eishockey ist ein körperbetonter Sport, aber was da in der KHL abgelaufen ist, übertrifft wohl alles: Nach gerade einmal 6 Sekunden (!!!) gehen die “Spieler” von Witjas Tschechow auf die Gegner vom HK Awangard Omsk los um sie zu verdreschen.

Peinlich peinlich, was da als Sport verkauft wird. Vielleicht hatten die Witjas-Verantwortlichen auch ein Problem mit dem Besitzer des HK: Roman Abramowitsch

Das Ergebnis des ganzen (laut spox): Zwei Spieler mit Knochenbrüchen im Krankenhaus, vier Spieler zwischen 12 und 15 Spielen gesperrt plus Geldstrafen für Spieler und Club.
Von einem Ausschluss aus der Liga für Witjas wurde dann doch noch abgesehen. Scha(n)de.

@spox hat den Artikel übrigens so angepriesen:

Also wir mögen es ja, dass russische Eishockey. Warum? Darum! http://bit.ly/hq0Mwf Gibt’s das dann eigentlich auch bei der Fußball-WM 2018?

Das hat meiner Meinung nach ein m( verdient. Die haben auch schonmal lustiger geschrieben.

Schlagwörter: , , ,
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 1.129 Followern an

%d Bloggern gefällt das: